Mühlheim, 20.09.2015

Fast sah es heute so aus, als müsse die diesjährige Blitz-Mannschaftsmeisterschaft ausfallen. Die schwache Anmeldelage ist zwar durchaus üblich und gibt nicht zwangsläufig Anlass zur Sorge, da Voranmeldungen nicht verpflichtend sind. Allerdings hätte es der Turnierleiter beinahe gar nicht zum Turnier geschafft, was die Austragung sicher deutlich erschwert hätte. Wohl auf Veranlassung des Bezirks 7, der sicherlich die starke Konkurrenz von uns auf der Hessenmeisterschaft fürchtet, wurde zwischen Nied und Griesheim ein Bahnübergang beschädigt, so dass die angestrebte S-Bahn nach Dietzenbach sogar ausfiel und die anderen deutlich verspätet waren. Trotzdem gelang es schließlich 15 Minuten nach geplantem Meldeschluss, so dass ein Großteil des Teilnehmerfeldes schon gespannt wartend bereit stand.

Dann begann das nächste Problem, denn die vorangemeldeten Offenbacher liefen erst 30 Sekunden vor dem angepeilten Turnierbeginn ein. Als dann feststand, dass auch der Seriensieger der vergangenen Jahre mitspielen würde, konnte relativ bald begonnen werden. In der Vergangenheit hatte es an dieser Stelle häufig langwierige Diskussionen gegeben, da man mit den in letzter Zeit dünn gewordenen Teilnehmerfeldern häufig doppel- oder gar dreirundig spielen musste, doch diese Debatte erübrigte sich dieses Jahr. Schnell war man sich einig und ging ohne viel Aufhebens an die Bretter, um den diesjährigen Bezirksmeister auszublitzen.

Auch wenn es durchaus ein paar spannende Kämpfe und knappe Partien gab, war der Ausgang am Ende sehr deutlich. Trotz eines klarem Rückstands von zwei Mannschafts- und drei Brettpunkten auf den Turniersieger reichte es für die aufopferungsvoll fightenden Gastgeber aus Dietzenbach, die das Turnier wie gewohnt perfekt organisiert hatten, zum ehrenvollen und hochverdienten Vizemeistertitel. Die klar favorisierten Offenbacher, die das Turnier seit Jahren dominieren und auch diesmal nominell die klar stärkste Mannschaft stellten, mussten dieses Jahr unerwarteter Weise mit dem vorletzten Platz vorlieb nehmen. Trotzdem dürfen wir beiden Teams zur Qualifikation für die Hessische Blitz-MM gratulieren, wo sie den Saboteuren aus dem Frankfurter Westen hoffentlich das Fürchten lehren werden!

Die Abschlusstabelle und alle Einzelergebnisse sind im Portal64 einsehbar: https://hessen.portal64.de/ergebnisse/show/2018/1043/.