Mühlheim, 20.09.2015

Mit der Gesamtsituation im Allgemeinen sowie Planung der Jugendversammlung im Speziellen beschäftigte sich der Vorstand der Main-Vogelsberg-Schachjugend in einer virtuellen Sitzung am 28. März 2021.

Paul Metzler, in Personalunion erster Vorsitzender der MVSJ und Jugendsprecher der HSJ, berichtet, dass das Zentrale Lager nicht wie geplant als Präsenz-, sondern nur als Internetturnier stattfinden könne. Sofern es die Pandemielage zulasse, sollen dagegen die diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaften als klassisches Turnier am Wochenende 4./5.12.2021 evtl. in Hainstadt ausgetragen werden. Im Hinblick auf die kommende Saison möchte TlfM Robert Bethke eine Art Fahrplan erarbeiten und die Vereine vor Einberufung einer virtuellen Mannschaftsbesprechung zu deren Stand befragen. Es wird darüber nachgedacht, inwiefern die Belange der Jugend besser dargestellt werden können, etwa in Form einer eigenen Homepage oder Einbindung sozialer Medien wie Discord, Twitch, Youtube etc.

Die Jugendversammlung soll in diesem Jahr im Umlaufverfahren stattfinden. Hierzu wird den Mitgliedern neben der üblichen Einladung, (Kassen-)berichten u.a. auch ein Antrag zur Änderung der Jugendordnung (u.a. 4 statt bisher 2 Beisitzer) vorgelegt. Zudem ist eiine Überarbeitung der Turnierordnung verabschiedet worden, für die federführend TlfE Roland Michelmann verantwortlich zeichnet.  

 

Christopher Overbeck, Referent für Öffentlichkeitsarbeit im MVS sowie 2. Vorsitzender der MVSJ